»Weise und gleichzeitig tricky« freut sich Thomas Wörtche im CulturMag, Bloody Chops über Gerd Zahner »Keiner verliert allein. Ein Goster Krimi«:

»Die Welt (und insbesondere Berlin) ist eine recht inkonsistente Gegend. Diesen Umstand vergnüglich zu inszenieren, ist die Spezialität von Gerd Zahner, wie sein zweiter Roman um den, milde gesagt, exzentrischen Kommissar Goster zeigt. Zahner arbeitet mit schnellen Schnitten, mit Vignetten und Miniaturen, mit eigenwillig, originellen Dialogen und durchweg leicht bizarrem Personal. 142 Seiten hochkonzentrierte Prosa, die diesen Namen auch verdient, sperrig gegen kuschelig-gefühlige Identifikationslektüre, aber mit intellektuellem Identifikationspotential. Das ist klug und weise, sehr humanistisch und gleichzeitig sehr, sehr tricky.« 
2.9.2019, CulturMag
http://culturmag.de/crimemag/bloody-chops-buecher-kurz-serviert-september-2019/120060