Nachtstaub und Klopfzeichen oder Die Akte Robert

16,80  inkl. MWSt.

140 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

Die anrührende Geschichte zweier Menschen, deren Liebe an einem Leben in den frühen 70er und späten 80er Jahren in der DDR scheitert, das nicht Glück, sondern Kontrolle fordert.

Artikelnummer: ISBN 978-3-88747-224-5 Kategorien: ,

Im Zentrum des Romans steht die Geschichte von Robert und Maria in den späten siebziger und frühen achtziger Jahren der DDR. Die Suche eines jungen Paares nach eigenem Glück: Ein Weg zwischen Fluchtplänen, Rückzug ins Private und Schicksalsergebenheit. Daß das Paar sein idyllisches Ziel nicht finden kann, ahnt der Leser nach und nach. Aus verschiedenen Perspektiven werden Episoden aus dem Leben der beiden Liebenden lebendig. Tochter, Freunde, Bekannte und Verwandte kommen dabei zu Wort – so entsteht das Mosaik eines persönlichen und beruflichen Scheiterns: Robert, der als Wissenschaftler alle Zelte hinter sich abgebrochen und sich seinem verordneten Beruf als Gebäudereiniger ergeben hat; Maria, die lebenslustige Frau, die ihr Glück nur noch im Privatem, im Kreis der Freunde und in ihrer Liebe zu Robert zu suchen scheint. Doch alles nimmt eine überraschende Wendung …
Die Brüche und Sprünge in den Beobachtungen, deren detaillierte Genauigkeit und manchmal infame Lakonie faszinieren den Leser und erinnern an eine Akte, die nach bewährtem Muster die private Existenz zweier Menschen festhält und dabei rätselhafte Aspekte preisgibt, die ein ganz anderes, gar nicht mehr privates Geflecht aufscheinen lassen

Stéphanie Blanchoud MDR Figaro

»Der gebürtige Zwickauer, der als Wissenschaftler und Schriftsteller die Vergangenheit nicht ruhen lässt, macht sie zu Literatur, zu hoch gelobter…« Den gesamten Artikel lesen: http://www.karstenduemmel.de/mediapool/100/1001458/data/Rezension_MDR_Figaro.pdf

Zusätzliche Information

Größe 22 x 14 cm
ISBN Nummer

978-3-88747-224-5