Erik Reger: Zeit des Überlebens. Tagebuch April bis Juni 1945

Hier das Ebook bestellen

18,80  inkl. MWSt.

160 Seiten, gebunden mit Abbildungen

Herausgegeben und mit einem Nachwort von Andreas Petersen

Beobachtungen zwischen den Fronten – vom Ende der Naziherrschaft bis zum Beginn eines neuen Regimes – aufgeschrieben von einem der besten Journalisten seiner Zeit…

 

 

 

 

Artikelnummer: ISBN 978-3-88747-308-2 Kategorien: , ,

Dieses hier erstmals veröffentlichte Tagebuch von Erik Reger ist ein einzigartiges Dokument der Zeitenwende 1945. Es ist das minutiöse und unverfälschte Protokoll darüber, wie ein gewaltiger weltgeschichtlicher Umbruch (die Niederlage der NS-Herrschaft, das Kriegsende, der Sieg der Roten Armee und der Beginn einer anderen politischen Ordnung) in einem kleinen Dorf stattfindet und von seinen Bewohnern wahrgenommen wird. Detailliert wird darin erzählt, wie sich die Niederlage des NS-Regimes in Gerüchten ankündigt, wie Parteigenossen »Vorbereitungen« für die Zeit danach treffen, wie sich die russischen Offiziere und Soldaten verhalten, was Flüchtlinge erlebt haben, wie schnell sich gerade linientreue Volksgenossen der neuen Ordnung anpassen. Reger und seine Frau blieben damals verschont, weil sein Roman »Union der festen Hand« 1934 in der Sowjetunion veröffentlicht worden war, und er ein Exemplar davon (von seinem Verleger Ernst Rowohlt besorgt) den russischen Soldaten präsentieren konnte.

Der Herausgeber Andreas Petersen, 1961 in Köln geboren, lebt als Historiker in Zürich und Berlin.

Dorothee Nolte Der Tagesspiegel

Der damals 52-Jährige erlebt die Zeitenwende auf dem Land – und dokumentiert sie detailliert, direkt, scharf.
Mehr lesen: Der Tagesspiegel

Karim Saab Märkische Allgemeine Zeitung

Erik Reger hat die letzten Tage des Zweiten Weltkriegs in Mahlow, 15 Kilometer südlich von Berlin erlebt. In einem Tagebuch hielt er haargenau fest, was der Einmarsch der Russen für die Einwohner der S-Bahn-Gemeinde mit sich brachte. … Ein höchst anschauliches Dokument.

Andreas Trojan Börsenblatt

… ein sehr persönliches und ergreifendes Dokument deutscher Zeitgeschichte.

Zusätzliche Information

Gewicht 300 g
Größe 24 x 13.5 cm
ISBN Nummer

978-3-88747-308-2