Katharina Rudolph freut sich in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung von heute über »›Mir die Welt geweitet‹ Hannah Höch. Das Adressbuch«:

»Mit der Digitalisierung des Adressbuches ist ein wichtiges Dokument zugänglich gemacht … wer aber vor allem mehr lesen möchte als Namen, Anschriften und Telefonnummern, der kann jetzt ein Buch zur Hand nehmen … eine gelungene und wissenschaftlich fundierte Edition. Und ein Glücksfall für all diejenigen, die sich mit Leben und Werk dieser vielseitigen Künstlerin beschäftigen wollen.«