Eine wunderbare Rezension in der Jüdischen Allgemeinen zu »Ahrenshoop« von Kristine von Soden:

»Ahrenshoop« ist ein leichtfüßiges, aber nie schwatzhaftes und vor allem ein exquisit literarisches Lesebuch, das sich Zeit nimmt, durch die Zeiten mitsamt seinen vielen Geschichten über jüdische Autoren zu schlendern – passend garniert mit wunderbar altmodischen Schwarz-Weiß-Fotos, die einen der Grellheit unserer Tage entheben. Und wenn es einen nach der Lektüre real nach Ahrenshoop verschlagen sollte: Verkehrt ist das sicher nicht.
Mehr lesen: https://www.juedische-allgemeine.de/kultur/alter-analyse-ahrenshoop/
27.7.2020